Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zuletzt aktualisiert am 20.02.2020

1 Verfügbarkeit und Dienstangebot

1.1 Der Anbieter bietet dem Kunden ein System zur automatischen Erfassung und Inventarführung von Gegenständen (insbesondere Werkzeug, Betriebs- oder Geschäftsausstattung, nachfolgend „Inventarelement“) über das Onlineportal an. Das WALTA System beinhaltet die Erfassung von Funk Elementen („W.tok“) über eigens installierte Empfangsstationen („w.gates“). Mithilfe der gesammelten Daten kann den definierten Nutzern in aufbereiteter Form diverse Daten und Dienste bereitgestellt werden. Dazu werden die Inventarelemente mit einem w.tok ausgestattet, was in erster Linie durch aufkleben des Elements am Werkzeug passieren soll. Dies ermöglicht dem Kunden, eine aktuelle Übersicht über seinen Lagerbestand zu haben, die Anwesenheit von Geräten nach zu verfolgen, diese zu inventarisieren und zu verwalten.

1.2 Um die Angebotenen Dienste nutzen zu können, ist ein Vertragsabschluss mit dem Anbieter erforderlich. Dazu gehören insbesondere auch der kostenpflichtige Erwerb oder Miete der w.toks. Die Empfangsstationen werden im Rahmen des jeweiligen Vertrags durch den Anbieter zur Miete zur Verfügung gestellt. Das heißt damit explizit, dass die Stationen im Eigentum des Anbieter verbleiben, der Kunde ist jedoch bei aufrechten Vertragsverhältnis zur Nutzung des w.gate berechtigt.

1.3 Der Anbieter behält sich vor, die Anzahl der w.tok und auch den Funktionsumfang der Applikation an die Gegebenheiten der Nutzerstruktur anzupassen. Damit verbunden können auch Einschränkungen in der Nutzung (z.B. Begrenzung des Dateiupload) verbunden sein. Für die technischen Voraussetzungen zur Nutzung des Systems (Laptop, PC, Tablet, Smartphone) ist der Kunde selbst verantwortlich.

1.4 Zur Nutzung des WALTA System ist die Einwilligung zur Nutzung personenbezogener Daten obligatorisch. Außerdem müssen Sie sich im Onlineprotal dafür registrieren.

1.5 Für unsere Dienste gewährleisten wir in unserem Verantwortungsbereich eine Verfügbarkeit von 92% im Jahresmittel. Davon ausgenommen sind Wartungsfenster, welche täglich zwischen 24:00 und 2:00 Uhr sein können.

1.6 Wir erbringen Dienste ausschließlich auf dem Gebiet der Bundesrepublik Österreich.

2 Vertragsabschluss

2.1 Mit Zugang zum Portal kommt ein vereinbarungsgemäßes Nutzungsverhältnis aufgrund dieser Nutzungsvereinbarung zu Stande.

2.2 Eine Erweiterung des Nutzungsverhältnis ist jederzeit möglich. Das Vertragsverhältnis gilt jedenfalls mit der Unterzeichnung der Auftragsbestätigung.

2.3 Registrierung und Verantwortung der Zugangsdaten Zum Abschluss des Vertrags ist es nötig, einige Pflichtangaben zu personenbezogenen Daten zu machen. Einige Daten werden freiwillig einzugeben sein.

2.4 Ist die Angabe von Daten (Zahlungsdaten, Kontaktdaten) erforderlich, so müssen diese vollständig und korrekt angeben werden. Über jegliche Änderungen im definierten Nutzungszeitraum sind wir unverzüglich zu informieren bzw. sind die Daten im Portal zu ändern. Entstehen durch fehlerhafte Angaben Kosten ( z.B. durch Fehlbuchungen aufgrund falscher Kontodaten) sind wir berechtigt, Ersatz für die Kosten zu verrechnen.

2.5 Bei der Registrierung führen wir keine Überprüfung ihrer Daten durch. Das Nutzungsverhältnis und das Vertragskonto sind nicht übertragbar. Die Registrierung und Nutzung des WALTA System ist ausschließlich für gewerbliche Kunden welche älter als 16 Jahre sind, vorbehalten.

2.6 Ihr Kennwort wie auch die Zugangsdaten sind von Ihnen geheim zu halten. Eine Weitergabe an Dritte ist nicht erlaubt. Sämtliche von uns erstellte Passwörter sind umgehend zu ändern.

2.7 Die Sicherstellung der Nutzung der Dienste sowie des Zugangs zum Portal ist durch Sie sicherzustellen. Sofern sie andere bevollmächtigte Personen haben, sind diese durch entsprechende Rollenverteil oder Meldung an uns zu definieren. Erst mit den entsprechenden Zugangsdaten wird die Vollmacht schlagend. Ist zu befürchten das nicht berechtigte Dritte Zugangsdaten erlagen oder erlangt haben, sind wir unverzüglich schriftlich zu informieren. Es ist nicht gestattet externe Dritte (also ohne Betriebszugehörigkeit) Zugang zu gewähren oder Rollen und Funktionen im Portal zu geben.

2.8 Für jegliche Aktivität oder Nutzung des Portals unter ihrem Namen sind sie voll verantwortlich. Ein Zugang oder Zugriff durch unbefugte Dritte ist durch entsprechende Maßnahmen (Beispielsweise Kennwortschutz der Endgeräte) zu verhindern.

3 Zahlungsabwicklung

3.1 Die Höhe des Entgelt richtet sich nach dem abgeschlossenen Vertragspaket. Hier gelten die jeweils individuell verhandelten Preise.

3.2 Die Zahlung des ersten Entgelts wird mit dem Datum des Vertragsabschlusses fällig. Die Höhe und der Zeitraum beziehen sich auf das vereinbarte Paket. Für die darauffolgenden Abrechnungszeiträume werden Zahlungen jeweils an dem Tag des Monats fällig, an dem der Vertrag abgeschlossen wurde.

3.3 Grundsätzlich gilt für den Vertrag die Zahlung auf Rechnung. Soweit nicht anders vereinbart gelten die Konditionen mit 10 Tage netto. Bei Zahlung per SEPA-Basislastschrift haben Sie uns nach Abschluss ein SEPA-Lastschriftmandat zu erteilen. Dies ermächtigt uns, das Entgelt wiederkehrend von Ihrem Konto einzuziehen. Die Vorinformation über den Einzug des fälligen Entgelts erfolgt durch die an Sie gerichtete Bestätigung per Mail. Darin enthalten sind der Betrag des Entgelts, Mandatsreferenznummer, die Gläubiger-Identifikationsnummer sowie der Zeitpunkt. Die Abbuchung erfolgt ebenfalls zum Fälligkeitsdatum.

3.4 Sämtliche anfallenden Entgelte verstehen sich zuzüglich der jeweils geltenden gesetzlichen Steuern.

3.5 Die Rechnungsstellung erfolgt wahlweise durch elektronische Rechnungsstellung oder durch Übersenden der Rechnung per E-Mail oder Post. Durch die Versendung der Rechnung per Post können zusätzliche Kosten entstehen, welche wir uns vorbehalten an Sie weiter zu verrechnen.

4 Preisanpassungen

4.1 Nach Ablauf von 12 Monaten nach Vertragsabschluss sind wir berechtigt, mittels schriftlicher Ankündigung von drei Monaten zum Monatsende Preise zu erhöhen, sofern dies unter Berücksichtigung Ihrer Interessen zumutbar ist. Bei Änderung des Dienstleistungspakets oder Erweiterung der angebotenen Dienste sind wir zu sofortigen Anpassungen berechtigt. Sofern Sie nach Inkrafttreten der Preisanpassung unsere Dienste weiter in Anspruch nehmen, gilt die Preisanpassung für beide Vertragsparteien als verbindlich.

4.2 Sollten sie einen Testzugang mit noch nicht erworbenen w.tok Modulen verwenden, behalten wir uns vor, unter Einhaltung einer Frist von einem Monat ihr Paket entsprechend der aktuell gültigen Preise eine Vergütung zu verlangen.

5 Sperrung von Zugängen

5.1 Sollten konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass sie gegen die Nutzungsbedingungen und/oder sonstiges geltendes Recht verstoßen oder verstoßen haben, können wir nach eigenem Ermessen ihren Zugang zum Portal sperren. Dies kann von Teilbereichen bis hin zu einer dauerhaften Gesamtsperre des Systems gehen.

5.2 Sollten sie einen kostenlosen Testzugang erhalten haben, behalten wir uns vor den Zugang nach eignem ermessen jederzeit zu sperren. Es besteht seitens des Kunden kein Anspruch auf die Nutzung eines Testzuganges.

5.3 Bei der Entscheidung über eine Sperrung wird Rücksicht auf ihre Interessen genommen. Sofern Sie jedoch gegen die Nutzungsbedingungen verstoßen und dies trotz mehrmaligem Hinweis weiterhin tun, behalten wir uns das Recht auf die dauerhafte Sperrung ihres Zugangs vor.

5.4 Befindet sich der Kunde im Zahlungsverzug, sind wir ebenfalls berechtigt, bis zum begleichen der offenen Forderungen die Dienste zu sperren.

6 Nutzungslaufzeit

6.1 Das Vertragsverhältnis wird sofern nicht anders im Angebot geregelt, als unbefristet erstellt.

6.2 Sollte im Auftrag eine Mindestvertragsdauer vereinbart sein, ist diese auch bei keiner Nutzung des Systems vollständig zu begleichen. Eine vorzeitige Kündigung des Vertrags ist ausgeschlossen.

6.3 Ein unbefristeter Vertrag ohne Kündigungsverzicht kann mittels Textform unter einer Frist von 2 Wochen zum Monatsende gekündigt werden.

6.4 Wir sind berechtigt das Nutzungsverhältnis ordentlich zu kündigen, unter Einhaltung einer Frist von sechs Monaten, nicht jedoch vor Ablauf von einem Jahr nach Vertragsabschluss. Unberührt davon bleibt die Kündigung aus wichtigem Grund, welche unter folgenden Bedingungen vorliegt:
• Die Voraussetzungen für eine Entzug des Zugangs lt. Punkt 5 sind erfüllt
• Der Kunde ist mit den Zahlungen des Entgelts mehr als ein Monat im Verzug

6.5 Sobald die Kündigung wirksam ist, endet der Zugang zu den Diensten. Zu diesem Beendigungszeitpunkt werden alle Passwörter gelöscht und damit auch die Nutzung entzogen. Wir sind berechtigt, alle durch die Nutzung entstandenen Daten unwiederbringlich zu löschen. Für personenbezogene Daten gelten die Regelungen entsprechend unserer Datenschutzrichtlinie.

7 Schutz der Inhalte

7.1 Die im WALTA System verfügbaren Inhalte stammen aus unterschiedlichen Quellen. Teilweise sind dies eigens produzierte Inhalte, manche stammen von Dritten oder Vertragspartnern. Wir führen keine Prüfung von Inhalten von Dritten oder Vertragspartnern durch. Für Vollständigkeit, Aktualität, Richtigkeit und Rechtmäßigkeit übernehmen wir daher keinerlei Haftung.

7.2 Die im WALTA System verfügbaren Inhalte sind geschützt durch Markenrecht, Wettbewerbsrecht oder Urheberrecht. Damit stehen diese im Eigentum von uns, unseren Vertragspartnern oder anderer Dritten, je nach dem wer diese zur Verfügung gestellt hat. Damit dürfen alle Elemente nur nach den Nutzungsbedingungen der WALATA GmbH verwendet werden.

8 Erlaubte Nutzung, Überwachung der Aktivitäten und Verantwortung für Inhalte

8.1 Die Nutzung des Kunden beschränkt sich auf den Zugang des Online Portals sowie nach den Regelungen der Nutzungsbedingungen.

8.2 Die für die Nutzung notwendige Infrastruktur (insbesondere Hardware wie Laptop, Mobile Device, Web Browser) muss durch den Kunden selbst organisiert werden. Hier gibt es keine Verantwortung seitens WALTA GmbH, wir Schulden keine Beratung und tragen keinerlei Verantwortung für Störungen des Leitungsnetzes oder der Geräte.

8.3 Im gesetzlich zulässigen Umfang behalten wir uns vor, das Nutzungsverhalten und die Aktivitäten soweit im Telemediengesetz und anderen Datenschutzrecht zulässigen Umfang zu erheben, überwachen und zu analysieren. Dies beinhaltet bei Verdacht eines Verstoßes gegen die Nutzungsbedingung auch die Protokollierung von IP-Verbindungsdaten sowie deren Auswertung. Näheres zur Verwendung von persönlichen Kundendaten können Sie der Datenschutzrichtlinie entnehmen.

8.4 Um die Datenmenge in einem angemessenen Umfang zu halten, sind wir berechtigt, hochgeladene Inhalte entsprechend zu komprimieren. Zulässige Datenformate, werden ebenfalls von uns vorgefiltert, und Objekte größer als 5 MB grundsätzlich aussortiert.

8.5 Abhängig vom jeweiligen Vertragsumfang sind Sie berechtigt,
I. Daten in das WALTA Portal hoch zu laden und den entsprechenden Funktionen und Elementen zuzuordnen
II. die Beziehungen und Eigenschaften von Inventarelementen (Zuweisung zu Fahrzeug, w.gates, deaktivieren) festzulegen, einzusehen, sortieren oder zu ändern
III. Eigenschaften und Ereignisse des Inventarelemts festzulegen, ändern oder löschen
IV. Auswertungen über das Verhalten von w.gates, Inventarelementen oder anderen ersichtlichen Elementen zu erstellen oder einzusehen

8.6 Aktivitäten der Inventarelemente sowie der Nutzer werden für den Zeitraum von einem Jahr gespeichert. Danach besteht kein Anspruch auf Herausgabe oder Verlängerung der Aufbewahrung der Inhalte.

8.7 Für die hochgeladenen Inhalte sind Sie selbst verantwortlich. Damit sind Sie verpflichtet, alles Gesetze, behördliche Anordnungen und sonstige Regelungen einzuhalten. Damit ist es auch untersagt, Inhalte hoch zu laden, welche gegen die Sitten, Markenrecht oder Urheberrecht verstoßen.

8.8 Die von Ihnen hochgeladenen Inhalte bleiben in Ihrem Eigentum.

8.9 Sollten Sie Daten von Dritten, fernen personenbezogene Daten oder Informationen hochladen, ist der Betroffene wie auch Sie dafür verantwortlich, dass alle Grundlagen zur Verwendung abgeklärt sind. Wenn keine weitere Verwendung dafür vorliegt sind Sie dafür verantwortlich, unverzüglich die Löschung dieser Daten durchzuführen.

8.10 Sollten hochgeladene Inhalte nach geltendem Gesetz strafbar sein, eine strafbare Handlung vorbereiten, Schadsoftware, Spionagesoftware oder ähnliches enthalten, behalten wir uns eine unverzügliche unangekündigte Löschung oder Sperrung der Inhalte vor.

9 Datenschutz

9.1 Die aus der Nutzung des Portals oder anderer verbundenen Dienste, wie auch aus der Anmeldung am Portal erhobenen Daten werden von uns nur gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur vertragsgemäßen Erbring der Leistungen erforderlich ist. Wir werden personenbezogene Daten unter Einhaltung der gesetzlichen Vorschriften vertraulich behandeln, sowie nur nach ausdrücklicher Freigabe an Dritte weitergeben oder für Qualitätsoptimierungen nutzen.

9.2 Ausgeschlossen davon sind behördliche Anweisungen aufgrund des Verdachts auf eine strafbare Handlung.

9.3 Personenbezogene Daten werden ansonsten nur genützt, wenn Sie ausdrücklich dazu eingewilligt haben. Ein Widerruf zu dieser Zustimmung ist jederzeit lt. Datenschutzhinweis möglich.

9.4 Sie sichern ferner zu, für personenbezogene Daten, welche von Ihnen erhoben werden, die datenschutzrechtliche Grundlage dafür sicher gestellt zu haben. Dazu gehört insbesondere die Einwilligung des Betroffenen oder eine entsprechende Vereinbarung geschaffen zu haben.

10 Haftungsbeschränkung, Hardwarenutzung bei Serviceverträgen

10.1 Jegliche seitens WALTA GmbH zur Verfügung gestellte Hardware (w.gate, w.tok) bleiben bei einer Vertragsvereinbarung im Servicemodell vollständig im Besitz der WALTA GmbH.

10.2 Der Kunde ist für durch ihn oder durch Dritte hervorgerufene Beschädigungen ab dem Zeitpunkt der Überlassung verantwortlich. Der Vertragspartner behält sich dahingehend vor, Beschädigungen oder Manipulationen an der Hardware in der Höhe des Aufwands in Rechnung zu stellen.

10.3 Bei einer Beschädigung oder Verlust von Hardware ist der Kunde dafür verantwortlich, den Schaden durch entsprechende Ausgleichszahlungen oder durch weiterführen des Vertrags für mindestens 2 Jahre ab Zugang der Hardware abzugelten. Eine entsprechende Ausgleichszahlung wird durch die Restnutzung auf die zweijährige Nutzung errechnet.

10.4 Der Kunde erkennt an, dass die WALTA GmbH für keinerlei Beschädigungen oder Veränderungen am Inventarelement durch die Nutzung des Systems haftbar gemacht werden kann. Dies gilt insbesondere für Änderungen oder Beschädigungen, welche durch das Anbringen der w.tok (durch kleben, schrauben, oder sonstigen anheften) am Werkzeug entstanden ist.

10.5 Der Anbieter haftet gegenüber dem Vertragspartner nur nach den gesetzlichen Vorschriften für Schäden, die auf grobe Fahrlässigkeit oder vorsätzliche Verletzung von Vertragspflichten hervorgerufen wurden. Für leicht fahrlässige Verletzungen von Pflichten zur Einhaltung und Erfüllung der ordnungsgemäßen Durchführung des Vertrags, ist unsere Haftung auf typische Schäden beschränkt. Im Übrigen ist die Haftung für Fahrlässigkeit ausgeschlossen. Bestehende Haftungen nach Produkthaftungsgesetzt oder Übernahme von freiwilligen Garantien bleibt davon unberührt. Die Gesamthaftung des Anbieters in Fällen der groben Fahrlässigkeit ist auf den Nettoauftragswert oder auf EUR 50.000,- begrenzt, je nachdem, welcher Wert niedriger ist.

10.6 Die Haftungsbeschränkungen gelten neben dem Anbieter auch für deren gesetzliche Vertreter oder Erfüllungsgehilfen. Soweit dies durch die vorstehenden Regelungen ausgeschlossen ist gilt dies auch für die persönliche Haftung unserer Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen.

10.7 Für einen Datenverlust haften wir nur dann, wenn durch angemessene Datensicherungsmaßnamen ihrerseits dieser Verlust nicht vermeidbar gewesen wäre.

10.8 Die Gewährleistungsfrist für Software, bei Sach- und Rechtsmängel, die Sie entgeltlich erworben haben, beträgt 12 Monate.

11 Änderung der Nutzungsbedingungen und der angebotenen Dienste

11.1 Eine Änderung des WALTA Portal und der angebotenen Dienste ist seitens Anbieter jederzeit möglich. Bestehende Vertragsverhältnisse bleiben davon unbetroffen. Soweit die Grundfunktionalität bestehen bleibt, kann der Anbieter daher auf die technische Weiterentwicklung sowie auf geänderte technische Bedingung oder Qualitätsanpassungen aufgrund von Kundenwünschen eingehen.

11.2 Die Änderung der Nutzungsbedingungen sowie der Datenschutzbestimmungen und damit zusammenhängend die Verwendung von personenbezogenen Daten behalten wir uns ebenfalls vor. Über eine Änderung werden sie in ausreichendem Zeitraum auf elektronischer Weise vorher informiert. Sofern Sie nicht ein Monat ab Zustellung der Nachricht gegen die Änderung widersprechen, gelten die Anpassungen ab Fristablauf als wirksam vereinbart. Im Falle eines Widerspruchs behalten wir uns das recht vor, das Vertragsverhältnis mit sofortiger Wirkung zu kündigen.

12 Allgemeine Bestimmungen

12.1 Es gilt ausschließlich österreichisches Recht.

12.2 Als Gerichtsstand gilt Graz als vereinbart.

12.3 Weiter Informationen entnehmen Sie dem Impressum der aktuellen Homepage.

12.4 Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, wird dadurch der Restvertrag nicht berührt. Im b2b-Bereich (Unternehmergeschäfte) wird in einem solchen Fall die ungültige oder undurchsetzbare Bestimmung durch eine solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der undurchsetzbaren oder ungültigen Bestimmung möglichst nahekommt.